Burnout und Stress Prävention, Burnout Beratung und Behandlung

Welche Symptome zeigen sich beim Burnout? Wie entsteht ein Burnout? Wie kann man ein Burnout bekämpfen?

Sich nützlich zu fühlen, produktiv zu sein, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen sind wesentliche Bestandteile eines erfüllten zufriedenen Lebens. Optimalerweise fordert uns eine Tätigkeit unseren Kompetenzen und unserer Leistungsfähigkeit entsprechend, nicht mehr und nicht weniger, dann gehen wir in der Tätigkeit auf und vergessen alles anderer, was wir Flow- Erlebnis nennen. So optimal werden die Anforderungen des Lebens selten auf uns zugeschnitten sein und ein bisschen Stress können wir phasenweise gut aushalten. Gefährlich wird es, wenn wir dauerhaft ohne wirkliche Erholungsphasen Stress ausgesetzt sind, da unser Köper unter Stress in höchster Alarmbereitschaft ist und entsprechend Stresshormone ausschüttet. Ein Zustand, der evolutionär gesehen kurzfristig zur schnellen Reaktion zum Kampf oder zur Flucht vorgesehen ist. Auf die Dauer können sich folgende Symptome entwickeln: Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Angst, Gereiztheit, Depression, Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen, Herzrasen/-stolpern, Bluthochdruck, etc. Es kommt zu einer gedanklichen Einengung, ein Abschalten wird unmöglich und angenehme, ausgleichende Unternehmungen und Beziehungen werden vernachlässigt. Wird dieser Entwicklung nicht rechtzeitig gegengesteuert kann ein Burnout schwerwiegende Folgen haben: körperliche Krankheiten aufgrund eines schwachen Immunsystems, Herzinfarkt/ Schlaganfall, völlige Arbeitsunfähigkeit, schwergradige Depression, etc. Eine Regeneration kann dann Jahre dauern und manchmal wird das ursprüngliche Leistungsniveau nie wieder erreicht.

Im Zuge einer Burnout- Beratung/ Therapie wird der Tages- und Wochenablauf analysiert, mit dem Ziel mehr ausgleichende Elemente einzubauen. Nach Bedarf können die Vermittlung von Entspannungs- oder Achtsamkeitsübungen sowie die Durchführung eines Genusstrainings unterstützend sein.

Zur Vorbeugung von Rückfällen in alte Muster sollten auch manche Grundüberzeugungen überdacht werden. Burnout-Betroffenen sind meist geprägt durch hohes Leistungsstreben, Konkurrenzdenken, Ungeduld, Perfektionismus, hohes Verantwortungsbewusstsein, Hektik, Aggressionsbereitschaft und starker Zielorientierung. Bei den meisten Tugenden macht die Übertreibung das Gift. Welchen Wert hat z.B. eine großartige Leistung, wenn Gesundheit und Wohlbefinden der Preis sind? Perfektion ist unmenschlich und nie ganz zu erreichen- wozu so hohe Ansprüche? Wieso immer allen alles recht machen? Dürfen Sie auch mal nein sagen? Ohne auf eigenen Energiereserven und Bedürfnisse zu achten können Sie auch bald niemanden mehr helfen. Müssen Sie sich scheinbar unentbehrlich machen, um sich als Mensch wertvoll und liebenswert zu fühlen? ......

Im Sinne einer Präventivmaßnahme biete ich immer wieder Stressbewältigungsgruppen an. Wenn Sie im Austausch mit anderen Stressoren in Ihrem Leben hinterfragen wollen, sowie einen besseren Umgang mit Stress lernen und einige Entspannungstechniken kennenlernen wollen, dann melden Sie sich an. Sobald es mindestens 4 bis maximal 8 Interessenten gibt, findet eine Gruppe in meiner Praxis statt. Dauer: über zwei Monate hinweg etwa acht Abendtermine (90 Minuten zu je 40 Euro).